Art of Hosting Vorarlberg | Art of Hosting – Was ist das?
16249
post-template-default,single,single-post,postid-16249,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
 

Art of Hosting – Was ist das?

25 Apr Art of Hosting – Was ist das?

‚Art of Hosting’ (AoH) bedeutet übersetzt soviel wie ‚Die Kunst des Gastgebens’ und ist eine Praxis, bei der Haltungen, Methoden und die Arbeit an interessanten Inhalten mit unterschiedlichsten Personen verbunden werden. Art of Hosting steht für Ko-Intelligenz, Zusammenarbeit und Selbstorganisation. Es ist als Open Source-Technologie organisiert und gewissermaßen das Linux für Veränderungsprozesse. Tausende von Personen in der ganzen Welt entwickeln den Ansatz laufend weiter, er ist mittlerweile in Nord- und Südamerika, Europa, Afrika und Asien verbreitet.


Auf der Suche nach Ansätzen und Möglichkeiten um mit der steigenden Komplexität unserer Herausforderungen fertig zu werden, haben wir Art of Hosting, kurz AoH, als eine der vielversprechendsten Möglichkeiten kennen und schätzen gelernt. Unser Ziel ist es Vertrauen, Kooperation, Potenzialentfaltung und Diversität in unserer Region zu stärken und zu einer nachhaltigen Entwicklung und einem guten Leben beizutragen. Wie gelingt es uns eine Kultur der Zusammenarbeit zu stärken? Mit dieser Frage und Aufgabe im Hintergrund bietet das Büro für Zukunftsfragen seit einigen Jahren zwei Formate an, in welchen AoH praktiziert, gelebt und weiterentwickelt wird:

slider2Seit 2011 finden in Vorarlberg jährliche Art of Hosting Trainings statt. Die Trainings widmen sich in einem dreitägigen Format intensiv dem Erlernen und Üben, aber auch der Anwendung von partizipativen Prozessmethoden auf aktuelle Themen. Es geht darum Prozesse gemeinsam, auf der Basis wertvoller Gespräche und Zusammenarbeit, zu gestalten. Oft spielt dabei ein neues Verständnis von Führung, hin zu mehr Verantwortung und Beteiligung, eine Rolle.

Flyer Projektschmiede Titelseite

In der Projektschmiede, welche seit Februar 2016 jeden zweiten Donnerstag in Bregenz stattfindet, treffen sich Projektinitiatoren, Co-DesignerInnen und Hosts zum gemeinsamen schmieden an Projekten, Vorhaben und Ideen. Jeder kann hier seine Anliegen in das 3,5-stündige Format einbringen und alle Interessierten bringen als Co-DesignerInnen ihr Wissen und Talent ein und lernen gleichzeitig das Format kennen.

 

Art of Hosting… das ist für mich…


Barbara Pachl-Eberhart

„Wer sich mit Art of Hosting beschäftigt, beschäftigt sich erstens damit, Menschen in Gespräche zu bringen, die nicht an der Oberfläche bleiben sondern zum Wesentlichen vordringen. Gespräche, in deren Verlauf sichtbar und spürbar wird, worum es, hinter dem, was offensichtlich scheint, tatsächlich geht. Mutige Gespräche, die genau dort vorwärts streben, wo wir im Alltag gerne ausweichen oder das Denken lieber an andere delegieren. Zur Kunst, Gespräche zu initiieren gehört auch das Wissen um kraftvolle Fragestellungen und um Settings, die lebendige Energie und zugleich jene Ruhe schenken, in denen Gedanken reifen und sich entwickeln können.“
Barbara Pachl-Eberhart, Schriftstellerin


Thomas Tölzer

„Der methodische Ansatz und die dahinterliegende Haltung von Art of Hosting passen genau in unsere Zeit. Antworten auf Fragen der Gesellschaft brauchen neue Denk- und Arbeitsmodelle. Art of Hosting ist sehr gut geeignet, den Blick über den Tellerrand zu heben, um damit ein möglichst ganzheitliches Verständnis zu erlangen.“
Thomas Tölzer, Funktionsbereichsleiter Personalentwicklung, Amt der Vorarlberger Landesregierung



Up to date bleiben: Wenn Sie regelmäßig über kommende Projektschmieden informiert werden möchten, melden Sie sich einfach hier zum Newsletter an.
Später
Danke für Ihre / Deine Anmeldung! Bitte noch den Link in der neuen Email zur Bestätigung anklicken.
We respect your privacy. Your information is safe and will never be shared.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×