Art of Hosting Vorarlberg | Art-of-Hosting-Training
15908
post-template-default,single,single-post,postid-15908,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
 

Art-of-Hosting-Training

31 Mrz Art-of-Hosting-Training

27. bis 29. November 2017
Festspielhaus Bregenz, Vorarlberg

 

Vorarlberg und die gesamte Bodenseeregion bieten eine überdurchschnittlich hohe Lebensqualität. Damit das auch in Zukunft so bleibt, engagieren sich viele Menschen in unterschiedlichsten Bereichen: Auf Landesebene und in Gemeinden, in Unternehmen und Organisationen, in Gemeinden, Schulen, Vereinen usw.

Die wachsende Diversität unserer Gesellschaft stellte viele unserer gewohnten Abläufe und herkömmliche Denkmuster in Frage. Besonders in Bereichen, wo Hierarchien flacher werden oder ganz verschwinden, braucht es neue Führungsansätze, um effizientes und wirkungsvolles Arbeiten zu ermöglichen. Eigenverantwortung und Selbstverantwortung werden zu wichtigen Qualitäten, um Innovationsfähigkeiten zu fördern. Außerdem kann darin ein wesentlicher Beitrag zur Sicherstellung langfristigen Erfolgs von Organisationen gesehen werden.

Folgende Fragen stehen bei diesem Training im Fokus:

  • Wie kann es gelingen, dass Menschen miteinander begeistert an einer Frage oder an einem Ziel arbeiten?
  • Wie können wir den Paradigmenwechsel nutzen, um offene Innovation & Kooperation zu kultivieren?
  • Wie schaffen wir vernetzte, lernfähige Systeme, die mit den Herausforderungen der kommenden Jahre umgehen können?
  • Welche Strukturen und Prozesse brauchen wir dazu? Welche konkreten Methoden sind hilfreich? Wo liegen die Grenzen dieser Ansätze?

Sprechblase3

Wenn Sie sich mit diesen oder ähnlichen Fragen beschäftigen, dann laden wir Sie hiermit herzlich zum nächsten Art-of-Hosting-Training ein, das vom 27. bis 29. November 2017 in Bregenz, Festspielhaus, stattfindet. Im Rahmen dieses Trainings haben Sie die Möglichkeit, tiefer in das Grundverständnis von Haltungen, Strukturen, Prozessen und Methoden einzutauchen, die eine Kultur der Zusammenarbeit und Innovation begünstigen. Sie lernen diese nicht nur theoretisch kennen, sondern üben auch praktisch. Was die Veranstaltung besonders attraktiv macht, ist die große Diversität der teilnehmenden Personen.


Wer kommt zum Art-of-Hosting-Training?

Ganz egal, ob Sie primär an ‚großen‘ gesellschaftspolitischen Themen arbeiten, oder an ‚kleinen‘ Themen in Ihrer Gemeinde, in einem Unternehmen, in der Organisation, in der Schule oder im Verein: Bei diesem Training haben Sie die Möglichkeit, neue Mittel, Wege, Methoden und Ansätze kennenzulernen, um komplexe Themen partizipativ zu bearbeiten, dabei ganz unterschiedliche Interessen unter einen Hut zu bringen und heikle Fragen miteinander zu klären.

Das Training bietet sowohl Raum und Möglichkeiten für Menschen, die primär an der inhaltlichen Ausrichtung des Trainings („Wie gelingt es uns, Kooperation und Innovation im Land zu fördern?“) interessiert sind, als auch jenen, denen es vor allem darum geht, Art of Hosting als Methode und Haltung kennenzulernen. Wir möchten Menschen einladen, die überzeugt sind, dass Kooperation und Innovation notwendig und wichtig sind, aber noch nicht genau wissen, wie es gehen soll, dies umzusetzen.


The Art of Hosting and Harvesting –
Gute Gespräche über das, was wirklich wesentlich ist.

Sprechblase2‚Art of Hosting’ (AoH) ist keine neue Methode, sondern eine Praxis, bei der Haltungen, Methoden und die Arbeit an interessanten Inhalten mit unterschiedlichsten Personen verbunden werden. ‚Art of Hosting’, das auf zahlreiche altbewährte Methoden aufbaut, steht für Ko-Intelligenz, Zusammenarbeit und Selbstorganisation. Es ist als Open Source-Technologie organisiert und gewissermaßen das Linux für Veränderungsprozesse. Tausende von Personen in der ganzen Welt entwickeln den Ansatz laufend weiter, er ist mittlerweile in Nord- und Südamerika, Europa, Afrika und Asien verbreitet. Seit 2011 gibt es regelmäßig Weiterbildungsmöglichkeiten in Vorarlberg. Der AoH-Ansatz wird von vielen Personen in unterschiedlichen Bereichen angewendet.


Was lernen Sie?

› Design und Begleitung von Kommunikationsprozessen – Sie lernen Gruppen zu unterstützen, sich den wirklich wesentlichen Fragen zu stellen und kreative Lösungen zu entwickeln.Sprechblase1

› Ihre Fähigkeit wird gestärkt, Selbstorganisationsprozesse zu planen und zu begleiten, sowie die Früchte der gemeinsamen Arbeit zu ernten.

› Neben den zugrundeliegenden Annahmen und Denkmodellen des ‚Art of Hosting‘ bekommen Sie Einblick in eine breite Palette von Methoden und Werkzeugen und wie diese in einem Prozess gut eingesetzt werden können: Open Space, World Café, Appreciative Inquiry, Art of Harvesting, Storytelling, Dialog, Design for Wiser Action.

› Sie begegnen Menschen unterschiedlichen Alters, mit verschiedenen Erfahrungen, Hintergründen und aus diversen beruflichen Feldern. Dadurch entsteht ein spezielles und kraftvolles Feld der Zusammenarbeit.


 Bei Fragen können Sie sich gerne bei uns melden!

Amt der Vorarlberger Landesregierung
Büro für Zukunftsfragen
T 05574/511-20605
E zukunftsbuero@vorarlberg.at
www.vorarlberg.at/zukunft

 

 

 

 

 



Up to date bleiben: Wenn Sie regelmäßig über kommende Projektschmieden informiert werden möchten, melden Sie sich einfach hier zum Newsletter an.
Später
Danke für Ihre / Deine Anmeldung! Bitte noch den Link in der neuen Email zur Bestätigung anklicken.
We respect your privacy. Your information is safe and will never be shared.
Don't miss out. Subscribe today.
×
×